Lichtmaschine Ersatzteile auf Lima-Shop.de

Lichtmaschine liefert 40 - 150 Volt. Ist das möglich?

  • Hallo!

    Ich bin erfahrener Schrauber an alten MB-Fahrzeugen. Heute kam mein Sohn mit einem Le Baron Cabrio 1989 an, den er gerade gekauft hatte und die Batterie leergefahren war. Nach einer Überbrückung und kurzem Laufenlassen, habe ich die Ü-Kabel entfernt und die Ladespannung gemessen. Die Batterie hatte 11,8 V. Die Messung an Kabel B+ an der Lichtmaschine ergab 0 Volt. Also: Regler ausgebaut und total verschlissene Kohlen ersetzt, und Regler wieder eingebaut. Neue Messung ergab an der Lima 40 Volt im Leerlauf. Bei höherer Drehzahl ging es bis auf 150V hoch, an der Batterie waren weiterhin 11,8 V. Ich bemerkte dann, dass wohl das andere Ende des B+ Kabels im Bereich der Batterie frei hängend nicht angeschlossen war und ebenfalls die hohen Voltzahlen hatte. Um mir nicht die ganze Elektrik zu zerschießen, habe ich das Kabel NICHT an die Batterie angeschlossen. Ich vermute, dass der Regler defekt ist. Nun ist es bei dem Auto nicht so einfach einen Regler zu finden, wie bei menen MB's. Kann es sein, dass die hohe Voltzahl dadurch entsteht, dass das B+ Kabel nicht angeschlossen ist, oder ist tatsächlich der Regler defekt. Hier ließe sich dann nur die komplertte Lima zu erneuern.

    Vielen Dank für eine Antwort

  • Hallo

    und Willkommen im Forum.


    Die Lichtmaschine darf niemals ohne die Batterie betrieben werden, da diese Spannungsspitzen die Lichtmaschine zerstören. Die Batterie dient als wichtiger Puffer.


    Welche Spannung wird gemessen wenn die Lichtmaschine am Bordnetz angeschlossen ist?

    Und geht die Ladekontrollleuchte ordnungsgemäß nach dem Start aus?

  • Ich habe die Lichtmaschine an eine 2. Batterie außerhalb des Fahrzeuges mit Überbrückungskabel angeschlossen, um im Bordnetz nichts zu zerstören. Kfz Masse an Batt.2 Masse und B+ Kabel der Lima (an der ich den hohen Strom gemessen habe) an + von Batt 2 angeschlossen, als der Motor lief. Es bestand keine Verbindung mit + der Autobatterie! Ich konnte das Kabel nur für 1 Sekunde anschließen, dann ging die Motordrehzahl in den Keller. Ich hate das Gefühl, dass die Lichtmaschine so stark abgebremst wurde, dass der Keilrippenriemen durchrutschte (es roch nach Gummi) und den Motor abwürgte. Eine Ladekontrolleuchte hat der Chrysler wahrscheinlich nicht, es wird der Ladezustand mit einem Zeigerinstrument angezeigt. Eine neue Lima ist für 100 € zu bekommen. Das wird wohl das Beste sein. Das Auto ist sehr verbastelt und wahrscheinlich besser als Teileträger zum Ausschlachten geeignet. Der Vorbesitzer hatte wohl beim Wechseln der Batterie das B+ Kabel nicht mit an die +Polklemme der Batterie angeschlossen und sich gewundert, dass der Wagen immer aus ging. Die im Fahrzeug eingebaute 100 AH Batterie passte nicht in die Halterung (für eine 45 AH Batt.), so dass die Batterie bei Fahrten im Kreisverkehr verrutschte und keinen Kontakt mehr hatte. Bei der Überführungsfahrt musste ich den Wagen 4 mal mit Ü-Kabel starten. Ich hab schon viel Murx erlebt.

    Vielen Dank für die Unterstützung

    Rainer Jungk